Aktuelles

Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Kulmbach-Petrikirche
Huthergasse 8, 95326 Kulmbach
09221 921540
Webmaster:
Silberne Konfirmation So. 8. Okt. 2017 Alle „Silbernen“ die im Jahr 1992 (Jahrgang 1977/78) konfirmiert wurden, sind herzlich eingeladen, das Gedächtnis ihrer Konfirmation nach 25 Jahren zu erneuern. Der Gottesdienst findet um 11 Uhr in der Nikolaikirche statt. Bitte melden Sie sich unter Tel. 09221/92 15-40 im Pfarramt an, damit wir Ihren Namen und die richtige Anschrift notieren können. Café Clatsch Auch im Oktober und November ist das Café Clatsch an jedem zweiten und vierten Mittwoch geöffnet. Beginn ist jeweils um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen zum Nulltarif. Gäste sind herzlich willkommen. Mehr über das Café Clatsch jetzt auch im Internet unter www.cafe-clatsch-kulmbach.de. Am Mi., 11. Okt., ist die Kräuterpädagogin Edith Wagner aus Witzmannsberg zu Gast. " Goldgelbe Quitte - viel mehr als Gelee und Likör", ist ihr Thema. Quitten vergolden im Herbst den Garten und im Winter die Küche. Ein inhaltsreiches, herrlich duftendes Obst wird vorgestellt und die Verwendung in der Küche erläutert. Am Mi., 25. Okt., spricht Rechtsanwalt Berthold Martin über „Vorsorgevollmachen – auf was muss ich achten?“ Am Mi., 8. Nov., kramen Cosima und Johannes Asen und Frank Walther in der Spielekiste und wecken Kindheitserinnerungen – mit Reimen, Erich Kästner, Goethe, Nonsens – und beim Mitmachtheater. Spaß garantiert! Am Mi., 22. Nov., zeigt uns Hobbyhistoriker Erich Olbrich einen „Schatz vom Dachboden“: Gestochen scharf sind die Kulmbacher Stadtansichten aus den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts; festgehalten auf Dutzenden von Glasplatten, die auf einem Speicher gefunden wurden. Vorneweg ein besonderes Schmankerl: Ein Filmchen über Kulmbach aus der Mitte der 20er Jahre. Sie finden uns auch im Internet: www.cafe-clatsch-kulmbach.de Freundeskreis Evang. Akademie Tutzing e. V. örtlicher Freundeskeis Kulmbach Herzlich laden wir Sie zu unserer ersten Veranstaltung nach der Sommerpause wieder ein. Datum: Donnerstag, 12. Okt., 19.30 Uhr Ort: Martin-Luther-Haus, Waaggasse, Kulmbach Thema: Die vermessene Welt Ebstorfer Weltkarte und Co. - Referent: Jürgen Zinck, Dekan i.R., Neudrossenfeld Die Geschichte von der „Vermessung der Welt“ (Daniel Kehlmann) beginnt bereits im frühen Mittelalter. Die „Ebstorfer Weltkarte“ (von ca. 1280) mit Jerusalem als Mittelpunkt veranschaulicht die damalige Weltsicht. Eine originalgroße Nachzeichnung beherbergt die Plassenburg im Landschaftsmuseum Obermain. An den Rändern lauern abgrundtiefe Gefahren, grausame Tiere und schreckliche Menschen. Wahres, Legendäres und Komisches hat sich über Jahrhunderte in den Landkarten erhalten: Sagenhafte Inseln, ein Magnetgebirge am Nordpol, Menschen ohne Köpfe. Jürgen Zinck zeichnet in seinem reich bebilderten Vortrag die spannende Geschichte der Kartographie nach. Frühe „Portolan-Karten“ kommen zur Sprache und natürlich auch die teuerste Landkarte der Welt, die „Waldseemüller-Karte“, auf der erstmals der Name „Amerika“ erscheint. Jürgen Zinck sagt uns hierzu: „Im Ruhestand habe ich endlich Zeit für Themen, die mich von Kindheit an interessieren. Mein Lieblingsschulbuch war der braun eingebundene Diercke-Atlas.“ Datum: Donnerstag, 23. Nov., 19.30 Uhr Ort: Caspar Vischer Gymnasium Kulmbach Thema: „Anders als Du glaubst“ Ein Theaterstück über Juden, Christen, Muslime und den Riss durch die Welt. Gemeinsam für eine bessere Welt. Ensemble: Berliner Compagnie Eine fromme Muslima, eine gläubige Christin, ein gottesfürchtiger Jude, ein linker Atheist und ein eingefleischter Skeptiker. Ausgerechnet sie finden sich gemeinsam nach einem tödlichen Anschlag im postmortalen Niemandsland. Ist es die Vorhölle? Ist es der Weg ins Paradies? Natürlich streiten sie, wie auf Erden so im Himmel. Bis sie merken: Es gibt eine gemeinsame Aufgabe. Und so machen sie sich auf. Eine abenteuerliche Reise führt sie zu den irdischen, menschengemachten Orten der Hölle. Denn wie steht es im Koran? „Allah verändert nicht den Zustand der Menschen, bis sie selbst ihren eigenen Zustand verändern!“ Mit einfachsten Mitteln viel Phantasie und Spiellaune nehmen sie Zuschauer mit durch alle Höhen und Tiefen einer abenteuerlichen Reise. Näheres zur renommierten Berliner Compagnie finden Sie im Internet www.berlinercompagnie.de Zur Kirchenmusik >>>

Aktuelles

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kulmbach-Petrikirche Huthergasse 8, 95326 Kulmbach 09221 921540
Webmaster:
Silberne Konfirmation So. 8. Okt. 2017 Alle „Silbernen“ die im Jahr 1992 (Jahrgang 1977/78) konfirmiert wurden, sind herzlich eingeladen, das Gedächtnis ihrer Konfirmation nach 25 Jahren zu erneuern. Der Gottesdienst findet um 11 Uhr in der Nikolaikirche statt. Bitte melden Sie sich unter Tel. 09221/92 15-40 im Pfarramt an, damit wir Ihren Namen und die richtige Anschrift notieren können. Café Clatsch Auch im Oktober und November ist das Café Clatsch an jedem zweiten und vierten Mittwoch geöffnet. Beginn ist jeweils um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen zum Nulltarif. Gäste sind herzlich willkommen. Mehr über das Café Clatsch jetzt auch im Internet unter www.cafe-clatsch-kulmbach.de. Am Mi., 11. Okt., ist die Kräuterpädagogin Edith Wagner aus Witzmannsberg zu Gast. " Goldgelbe Quitte - viel mehr als Gelee und Likör", ist ihr Thema. Quitten vergolden im Herbst den Garten und im Winter die Küche. Ein inhaltsreiches, herrlich duftendes Obst wird vorgestellt und die Verwendung in der Küche erläutert. Am Mi., 25. Okt., spricht Rechtsanwalt Berthold Martin über „Vorsorgevollmachen – auf was muss ich achten?“ Am Mi., 8. Nov., kramen Cosima und Johannes Asen und Frank Walther in der Spielekiste und wecken Kindheitserinnerungen – mit Reimen, Erich Kästner, Goethe, Nonsens – und beim Mitmachtheater. Spaß garantiert! Am Mi., 22. Nov., zeigt uns Hobbyhistoriker Erich Olbrich einen „Schatz vom Dachboden“: Gestochen scharf sind die Kulmbacher Stadtansichten aus den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts; festgehalten auf Dutzenden von Glasplatten, die auf einem Speicher gefunden wurden. Vorneweg ein besonderes Schmankerl: Ein Filmchen über Kulmbach aus der Mitte der 20er Jahre. Sie finden uns auch im Internet: www.cafe-clatsch-kulmbach.de Freundeskreis Evang. Akademie Tutzing e. V. örtlicher Freundeskeis Kulmbach Herzlich laden wir Sie zu unserer ersten Veranstaltung nach der Sommerpause wieder ein. Datum: Donnerstag, 12. Okt., 19.30 Uhr Ort: Martin-Luther-Haus, Waaggasse, Kulmbach Thema: Die vermessene Welt Ebstorfer Weltkarte und Co. - Referent: Jürgen Zinck, Dekan i.R., Neudrossenfeld Die Geschichte von der „Vermessung der Welt“ (Daniel Kehlmann) beginnt bereits im frühen Mittelalter. Die „Ebstorfer Weltkarte“ (von ca. 1280) mit Jerusalem als Mittelpunkt veranschaulicht die damalige Weltsicht. Eine originalgroße Nachzeichnung beherbergt die Plassenburg im Landschaftsmuseum Obermain. An den Rändern lauern abgrundtiefe Gefahren, grausame Tiere und schreckliche Menschen. Wahres, Legendäres und Komisches hat sich über Jahrhunderte in den Landkarten erhalten: Sagenhafte Inseln, ein Magnetgebirge am Nordpol, Menschen ohne Köpfe. Jürgen Zinck zeichnet in seinem reich bebilderten Vortrag die spannende Geschichte der Kartographie nach. Frühe „Portolan-Karten“ kommen zur Sprache und natürlich auch die teuerste Landkarte der Welt, die „Waldseemüller-Karte“, auf der erstmals der Name „Amerika“ erscheint. Jürgen Zinck sagt uns hierzu: „Im Ruhestand habe ich endlich Zeit für Themen, die mich von Kindheit an interessieren. Mein Lieblingsschulbuch war der braun eingebundene Diercke-Atlas.“ Datum: Donnerstag, 23. Nov., 19.30 Uhr Ort: Caspar Vischer Gymnasium Kulmbach Thema: „Anders als Du glaubst“ Ein Theaterstück über Juden, Christen, Muslime und den Riss durch die Welt. Gemeinsam für eine bessere Welt. Ensemble: Berliner Compagnie Eine fromme Muslima, eine gläubige Christin, ein gottesfürchtiger Jude, ein linker Atheist und ein eingefleischter Skeptiker. Ausgerechnet sie finden sich gemeinsam nach einem tödlichen Anschlag im postmortalen Niemandsland. Ist es die Vorhölle? Ist es der Weg ins Paradies? Natürlich streiten sie, wie auf Erden so im Himmel. Bis sie merken: Es gibt eine gemeinsame Aufgabe. Und so machen sie sich auf. Eine abenteuerliche Reise führt sie zu den irdischen, menschengemachten Orten der Hölle. Denn wie steht es im Koran? „Allah verändert nicht den Zustand der Menschen, bis sie selbst ihren eigenen Zustand verändern!“ Mit einfachsten Mitteln viel Phantasie und Spiellaune nehmen sie Zuschauer mit durch alle Höhen und Tiefen einer abenteuerlichen Reise. Näheres zur renommierten Berliner Compagnie finden Sie im Internet www.berlinercompagnie.de Zur Kirchenmusik >>>

Aktuelles

Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Kulmbach-Petrikirche
Huthergasse 8, 95326 Kulmbach
09221 921540

Aktuelles

Silberne Konfirmation So. 8. Okt. 2017 Alle „Silbernen“ die im Jahr 1992 (Jahrgang 1977/78) konfirmiert wurden, sind herzlich eingeladen, das Gedächtnis ihrer Konfirmation nach 25 Jahren zu erneuern. Der Gottesdienst findet um 11 Uhr in der Nikolaikirche statt. Bitte melden Sie sich unter Tel. 09221/92 15- 40 im Pfarramt an, damit wir Ihren Namen und die richtige Anschrift notieren können. Café Clatsch Auch im Oktober und November ist das Café Clatsch an jedem zweiten und vierten Mittwoch geöffnet. Beginn ist jeweils um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen zum Nulltarif. Gäste sind herzlich willkommen. Mehr über das Café Clatsch jetzt auch im Internet unter www.cafe-clatsch-kulmbach.de. Am Mi., 11. Okt., ist die Kräuterpädagogin Edith Wagner aus Witzmannsberg zu Gast. " Goldgelbe Quitte - viel mehr als Gelee und Likör", ist ihr Thema. Quitten vergolden im Herbst den Garten und im Winter die Küche. Ein inhaltsreiches, herrlich duftendes Obst wird vorgestellt und die Verwendung in der Küche erläutert. Am Mi., 25. Okt., spricht Rechtsanwalt Berthold Martin über „Vorsorgevollmachen – auf was muss ich achten?“ Am Mi., 8. Nov., kramen Cosima und Johannes Asen und Frank Walther in der Spielekiste und wecken Kindheitserinnerungen – mit Reimen, Erich Kästner, Goethe, Nonsens – und beim Mitmachtheater. Spaß garantiert! Am Mi., 22. Nov., zeigt uns Hobbyhistoriker Erich Olbrich einen „Schatz vom Dachboden“: Gestochen scharf sind die Kulmbacher Stadtansichten aus den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts; festgehalten auf Dutzenden von Glasplatten, die auf einem Speicher gefunden wurden. Vorneweg ein besonderes Schmankerl: Ein Filmchen über Kulmbach aus der Mitte der 20er Jahre. Sie finden uns auch im Internet: www.cafe-clatsch-kulmbach.de Freundeskreis Evang. Akademie Tutzing e. V. örtlicher Freundeskeis Kulmbach Herzlich laden wir Sie zu unserer ersten Veranstaltung nach der Sommerpause wieder ein. Datum: Donnerstag, 12. Okt., 19.30 Uhr Ort: Martin-Luther-Haus, Waaggasse, Kulmbach Thema: Die vermessene Welt Ebstorfer Weltkarte und Co. - Referent: Jürgen Zinck, Dekan i.R., Neudrossenfeld Die Geschichte von der „Vermessung der Welt“ (Daniel Kehlmann) beginnt bereits im frühen Mittelalter. Die „Ebstorfer Weltkarte“ (von ca. 1280) mit Jerusalem als Mittelpunkt veranschaulicht die damalige Weltsicht. Eine originalgroße Nachzeichnung beherbergt die Plassenburg im Landschaftsmuseum Obermain. An den Rändern lauern abgrundtiefe Gefahren, grausame Tiere und schreckliche Menschen. Wahres, Legendäres und Komisches hat sich über Jahrhunderte in den Landkarten erhalten: Sagenhafte Inseln, ein Magnetgebirge am Nordpol, Menschen ohne Köpfe. Jürgen Zinck zeichnet in seinem reich bebilderten Vortrag die spannende Geschichte der Kartographie nach. Frühe „Portolan- Karten“ kommen zur Sprache und natürlich auch die teuerste Landkarte der Welt, die „Waldseemüller-Karte“, auf der erstmals der Name „Amerika“ erscheint. Jürgen Zinck sagt uns hierzu: „Im Ruhestand habe ich endlich Zeit für Themen, die mich von Kindheit an interessieren. Mein Lieblingsschulbuch war der braun eingebundene Diercke-Atlas.“ Datum: Donnerstag, 23. Nov., 19.30 Uhr Ort: Caspar Vischer Gymnasium Kulmbach Thema: „Anders als Du glaubst“ Ein Theaterstück über Juden, Christen, Muslime und den Riss durch die Welt. Gemeinsam für eine bessere Welt. Ensemble: Berliner Compagnie Eine fromme Muslima, eine gläubige Christin, ein gottesfürchtiger Jude, ein linker Atheist und ein eingefleischter Skeptiker. Ausgerechnet sie finden sich gemeinsam nach einem tödlichen Anschlag im postmortalen Niemandsland. Ist es die Vorhölle? Ist es der Weg ins Paradies? Natürlich streiten sie, wie auf Erden so im Himmel. Bis sie merken: Es gibt eine gemeinsame Aufgabe. Und so machen sie sich auf. Eine abenteuerliche Reise führt sie zu den irdischen, menschengemachten Orten der Hölle. Denn wie steht es im Koran? „Allah verändert nicht den Zustand der Menschen, bis sie selbst ihren eigenen Zustand verändern!“ Mit einfachsten Mitteln viel Phantasie und Spiellaune nehmen sie Zuschauer mit durch alle Höhen und Tiefen einer abenteuerlichen Reise. Näheres zur renommierten Berliner Compagnie finden Sie im Internet www.berlinercompagnie.de Zur Kirchenmusik >>>